for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Insider - Ex-Chef von Atlantia wegen Brückeneinsturz unter Hausarrest

Flowers lay on the motorway traffic barrier after the ceremonies marking the first anniversary of the collapse of a motorway Morandi Bridge that killed 43 people in Genoa, Italy, August 14, 2019. REUTERS/Massimo Pinca

Mailand (Reuters) - Der ehemalige Chef des italienischen Infrastrukturkonzerns Atlantia, Giovanni Castellucci, ist Insidern zufolge im Zusammenhang mit dem Einsturz der Autobahnbrücke in Genua unter Hausarrest gestellt worden.

Der italienischen Polizei zufolge wird gegen drei ehemalige und drei aktuelle Manager von Autostrade, einer Atlantia-Tochterfirma, ermittelt. Drei Personen seien unter Hausarrest. Namen nannte die Polizei nicht. Die Manager seien sich der mutmaßlichen Mängel an der Brücke, die von Autostrade verwaltet wird, bewusst gewesen, hätten sich aber nicht um die Probleme gekümmert, teilte die Polizei mit.

Atlantia ist wegen des Einsturzes seit 2018 in einen Rechtsstreit mit der italienischen Regierung verwickelt. Bei der Katastrophe kamen 2018 43 Menschen ums Leben. Als Reaktion darauf drohte die italienische Regierung damit, Autostrade die Autobahnlizenz zu entziehen. Der Konzern und seine Manager haben stets jegliches Fehlverhalten beim Einsturz der Brücke bestritten.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up