June 8, 2018 / 6:26 AM / 11 days ago

Schäuble - Deutschland sollte in EU großzügiger sein

Berlin (Reuters) - Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat Deutschland aufgefordert, mehr Geld für die EU zu zahlen.

Bundestag President Wolfgang Schaeuble speaks at the National Assembly about the new Elysee Treaty in Paris, France January 22, 2018. REUTERS/Gonzalo Fuentes

“Derjenige, der in einem Streitfall ein bisschen besser dasteht, muss sich auch ein bisschen großzügiger zeigen”, sagte der frühere Finanzminister in einem am Freitag auszugsweise veröffentlichten Interview mit der “Wirtschaftswoche”. Deutschland ziehe verglichen mit anderen Partnerländern größere wirtschaftliche Vorteile aus der Europäischen Union. “Das muss uns doch etwas wert sein”, forderte er. Beträge oder Größenordnungen nannte Schäuble nicht.

Im Hinblick auf die Bewertung der jüngsten politischen Entwicklung in Italien und den Umgang mit der neuen Regierung aus rechter Lega und populistischer Cinque Stelle liegt Schäuble auf dem gleichen Kurs wie sein Nachfolger als Finanzminister Olaf Scholz. Er riet zur Gelassenheit, wie das auch Scholz am Donnerstagabend im ZDF getan hatte. Die Wahlkampfäußerungen der Regierungsparteien hätten nichts mit Regierungspolitik zu tun. Auch ein Erpressungspotenzial vonseiten Italiens, um einen Schuldenerlass zu erzwingen, sieht Schäuble ebenso wenig wie sein Amtsnachfolger Scholz. Der hatte am Vorabend gesagt: “Ich bin ganz sicher, dass Italien nicht scheitern wird”.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below