March 15, 2011 / 10:07 AM / 9 years ago

Italienischer Versorger Enel will Atomkraft in Italien einführen

Mailand (Reuters) - Der italienische Versorger Enel setzt trotz der Atomkatastrophe in Japan auf die Einführung von Atomenergie in Italien.

In den nächsten fünf Jahren will Enel nach Angaben vom Dienstag mit 31 Milliarden Euro massiv in einen Energie-Mix investieren, zu dem maßgeblich auch Atomkraft zählt. Zusammen mit dem französischen Versorger EDF will Enel in den nächsten Jahren vier Reaktoren in Italien bauen. Der erste dieser neuen Meiler soll spätestens 2020 ans Netz gehen. Italien hatte 1987 Atomkraftwerke verboten. Die Regierung von Ministerpräsident Silvio Berlusconi hat jedoch Schritte zur Wiedereinführung der Technologie eingeleitet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below