August 22, 2017 / 5:38 AM / 5 months ago

Mindestens zwei Tote bei Erdbeben auf Ischia

Rom (Reuters) - Bei einem Erdbeben auf der italienischen Mittelmeerinsel Ischia sind nach Behördenangaben mindestens zwei Menschen ums Leben gekommen.

Eine Frau sei von herabstürzendem Mauerwerk einer Kirche tödlich getroffen worden, teilte der Zivilschutz am Dienstag mit. Rund 40 Menschen wurden nach Angaben des Inselkrankenhauses verletzt. In der Ortschaft Casamicciola stürzten außer der Kirche noch mehrere Gebäude nach dem Beben ein, das sich am Montagabend um 20.57 Uhr ereignete. Italienische Experten gaben die Stärke mit 4,0 an. Die Erdbebenwarten der USA und Europas sprachen dagegen von 4,3. Helfer retteten mehrere Menschen unter den Trümmern, darunter ein sieben Monate altes Baby. Medienberichten zufolge wurden noch weitere Überlebende unter Trümmern lokalisiert.

Das Beben ereignete sich nur drei Tage vor dem Jahrestag der Erdbeben-Katastrophe, bei der im vergangenen Jahr in Mittelitalien nahe der Stadt Amatrice fast 300 Menschen umkamen. Viele Bewohner und Touristen rannten aus Gebäuden auf die Straßen. Die größten Schäden gab es in höher gelegenen Regionen der Vulkaninsel. An den Hotels und Ferienwohnungen an der Küste waren keine stärkeren Beschädigungen sichtbar. Dennoch entschieden sich viele Touristen, aus Furcht vor Nachbeben die auch bei Deutschen beliebte Insel vorzeitig zu verlassen. Die Behörden stellten noch in der Nacht drei zusätzliche Fähren ein, um rund 1000 Abreisewillige wegzubringen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below