May 28, 2018 / 2:38 PM / in 5 months

Merkel pocht gegenüber Italien auf Prinzipien der Euro-Zone

Berlin (Reuters) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Bereitschaft betont, mit jeder italienischen Regierung zusammenzuarbeiten.

German Chancellor Angela Merkel delivers a speech at the Global Solutions Summit 2018 in Berlin, Germany, May 28, 2018. REUTERS/Hannibal Hanschke

Gleichzeitig erinnerte sie bei einer Konferenz in Berlin aber an die Verpflichtung Italiens als Mitglied der Euro-Zone. “Wir wollen mit jeder Regierung zusammenarbeiten”, sagte Merkel. “Aber wir haben natürlich auch Prinzipien innerhalb des Euro-Raums”, fügte sie hinzu. Es könne “natürlich” schwierige Gespräche mit einer neuen Regierung in Rom geben. Aber sie wolle an den Amtsantritt der griechischen Regierung unter Ministerpräsident Alexis Tsipras erinnern, sagte Merkel mit Hinweis auf die Linksregierung in Athen, die anfangs die Auflagen für die finanziellen Hilfen der Euro-Partner nicht akzeptieren wollte. Auch mit diesem habe mal “viele Nächte” geredet bis man sich zusammengerauft habe. “Dieser Aufgabe muss ich mich stellen, weil natürlich Italien ein wichtiges Mitglied der EU ist”, sagte die Kanzlerin.

Merkel verwies zudem daran, dass in Europa viel Verantwortung etwa für die Ankurbelung der Wirtschaft auf nationaler Ebene liege.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below