for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Industrie in Italien und Frankreich im Aufwind - Britische Branche schwächelt

People wearing protective face masks walk near the Colosseum as local authorities in the Italian capital Rome ordered face coverings to be worn at all times outdoors, in an effort to counter the spread of the coronavirus disease (COVID-19), in Rome, Italy, October 8, 2020. REUTERS/Guglielmo Mangiapane

Rom/Paris/London (Reuters) - Die Industrie in Italien und Frankreich holt nach der Delle aufgrund der Corona-Krise spürbar auf.

Die italienischen Betriebe produzierten im August 7,7 Prozent mehr als im Vormonat, wie das nationale Statistikamt am Freitag mitteilte. Dies war der vierte Anstieg in Folge - und er fiel deutlich stärker aus als von Ökonomen mit 1,3 Prozent erwartet. Die Produktion lag zudem mit 0,3 Prozent nur noch minimal unter dem Niveau vom August 2019. In Frankreich fuhren die Unternehmen ihren Ausstoß von Juli auf August um 1,3 Prozent hoch und damit allerdings einen Tick weniger stark als von Experten erwartet.

In Großbritannien legte das gesamte Produzierende Gewerbe im August nur leicht um 0,3 Prozent zu, während allein die Industrie 0,7 Prozent mehr herstellte als im Vormonat. Die gesamte britische Wirtschaft blieb bei ihrer Aufholjagd hinter den Erwartungen zurück. So kletterte das Bruttoinlandsprodukt von Juli auf August nur um 2,1 Prozent, wie das nationale Statistikamt mitteilte. Dies war das langsamste Wachstum seit Beginn der Erholung im Mai und auch deutlich weniger als von Ökonomen mit 4,6 Prozent erwartet. [nL8N2H016L]

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up