August 28, 2019 / 8:23 AM / 18 days ago

Italiens Manager und Verbraucher zeigen sich pessimistischer

Microphones are pictured in the news conference room ahead of political parties' leaders consultations with Italian President Sergio Mattarella in Rome, Italy, August 22, 2019. REUTERS/Remo Casilli

Rom (Reuters) - Inmitten der Regierungskrise trübt sich die Stimmung von Unternehmern und Verbrauchern in Italien ein.

Das Barometer für das Geschäftsklima in der Industrie fiel im August um 0,4 auf 99,7 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit mehr als viereinhalb Jahren, wie das Statistikamt Istat am Mittwoch mitteilte. Auch das Barometer für die gesamte Wirtschaft - neben Industrie auch Einzelhandel, Bau und Dienstleiser - sank, und zwar um 2,3 auf 98,9 Punkte. Nachgelassen hat auch die Kauflaune der Verbraucher: Der Konsumklimaindex rutschte um 1,4 auf 111,9 Punkte ab.

Die nach Deutschland und Frankreich drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone kommt konjunkturell kaum vom Fleck. Der Internationale Währungsfonds (IWF) traut Italien 2019 beim Bruttoinlandsprodukt nur ein Mini-Wachstum von 0,1 Prozent zu. Die Koalition aus rechter Lega und populistischer 5-Sterne-Bewegung ist in diesem Monat zerbrochen. Staatspräsident Sergio Mattarella gab den Parteien bis Mittwoch Zeit, eine tragfähige Koalition im Parlament zu finden und damit Neuwahlen zu verhindern. Derzeit zeichnet sich eine Koalition zwischen 5 Sternen und den oppositionellen Sozialdemokraten (PD) ab.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below