October 10, 2018 / 6:06 AM / 9 days ago

Italiens Koalition hält an Haushaltsplanung fest

Rom (Reuters) - Die Parteichefs der populistischen Koalitionsregierung in Italien halten trotz des Drucks der Finanzmärkte und der Zentralbank des Landes an ihren expansiven Haushaltsplänen für das kommende Jahr fest.

Italian Prime Minister Giuseppe Conte speaks during his first session at the Lower House of the Parliament in Rome, Italy, June 6, 2018. REUTERS/Tony Gentile

Das Defizitziel von 2,4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts werde nicht verändert, sagten die Vize-Regierungschefs Luigi Di Maio von der populistischen 5-Sterne-Bewegung und Matteo Salvini von der rechtsextremen Lega am Dienstag gemeinsam vor Journalisten. Alles andere würde Di Maio zufolge einen “Betrug an den Italienern” darstellen. Salvini erklärte, das Budget werde das Wirtschaftswachstum auf zwei Prozent ankurbeln anstatt der offiziellen Prognose von 1,5 Prozent.

Die italienische Notenbank hatte angesichts der hohen Verschuldung des Landes vor einem Teufelskreis mit negativen Auswirkungen auf die Realwirtschaft gewarnt. Wegen des Haushaltsstreits mit der EU-Kommission muss Italien Anlegern bei der Platzierung von Staatsanleihen deutlich höhere Zinsen bieten, um an Geld zu kommen. Italiens Verschuldung ist die zweithöchste in der Euro-Zone nach Griechenland.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below