November 21, 2018 / 10:40 AM / 20 days ago

Salvini - Haushaltsdefizit von 2,4 vH steht nicht zur Debatte

Interior Minister Matteo Salvini speaks to the media at the Senate in Rome, Italy November 6, 2018. REUTERS/Remo Casilli

Rom (Reuters) - Der stellvertretende italienische Regierungschef Matteo Salvini hält trotz der Kritik der EU-Kommission an seinen Etatplänen fest.

Über das Defizit-Ziel von 2,4 Prozent für 2019 könne nicht diskutiert werden, sagte Salvini am Mittwoch. Gleiches gelte für die geplante Rentenreform. Allerdings sei er offen für einen Dialog über die geplanten Investitionen.

Die italienische Zeitung “La Stampa” hatte zuvor berichtet, Salvini könnte die geplanten Ausgaben für die Bürgereinkommen doch noch zurückzuschrauben und die Rentenpläne überdenken.

Die Regierung in Rom setzt in ihrem Entwurf ein Defizit von 2,4 Prozent an - dreimal so viel wie von der Vorgängerregierung geplant. Von der EU-Kommission geforderte Änderungen lehnt sie ab.

Reporter: Massimiliano Di Giorgio, geschrieben vmern 069-7565-1236 oder 030-2888-5168.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below