January 30, 2018 / 9:28 AM / 10 months ago

Stimmung in Italiens Wirtschaft trübt sich vor Parlamentswahl ein

The Italian flag waves in front of The "Altare della Patria" also known as "Vittoriano" downtown Rome, Italy, March 23, 2016. REUTES/ Stefano Rellandini

Rom (Reuters) - Die Stimmung in der italienischen Wirtschaft und bei Verbrauchern im Land hat sich wenige Wochen vor der Wahl eingetrübt.

Das Barometer für das Geschäftsklima sank im Januar um 3,1 auf 105,6 Punkte, wie das Statistikamt Istat am Dienstag mitteilte. In der Industrie allein fiel es bereits den dritten Monat in Folge. Auch das Konsumklima verschlechterte sich: Hier fiel der Indikator um 1,0 auf 115,5 Zähler und damit deutlicher als erwartet.

Italien wählt am 4. März ein neues Parlament. In Umfragen führt das oppositionelle Mitte-Rechts-Lager von Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi. Allerdings dürfte keine Partei oder Gruppierung ausreichend Sitze gewinnen, um allein die Regierung zu stellen. Es läuft daher auf Koalitionsgespräche nach der Wahl hinaus.

Nach Jahren der Flaute befindet sich die nach Deutschland und Frankreich drittgrößte Volkswirtschaft der Euro-Zone derzeit wieder im Aufwind. Die Regierung des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Paolo Gentiloni rechnet für das vergangene Jahr mit einem Wachstum des Bruttoinlandsproduktes von 1,5 Prozent. Daten dazu liegen noch nicht vor. Es wäre das beste Ergebnis seit 2010. Für dieses Jahr wird ebenfalls ein Plus in dieser Größenordnung erwartet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below