June 7, 2018 / 10:24 AM / 2 months ago

Statistikamt - Italienische Wirtschaft verliert an Tempo

Rom (Reuters) - Die italienische Wirtschaft wird einer Prognose des Statistikamtes zufolge in den kommenden Monaten einen Gang zurückschalten.

The Italian flag waves over the Quirinal Palace in Rome, Italy May 30, 2018. REUTERS/Tony Gentile

Die jüngsten Konjunkturdaten “signalisieren ein langsameres Wachstum”, erklärte Istat am Donnerstag. So fiel der Umsatz im Einzelhandel im April das vierte Mal binnen fünf Monaten, wobei der Rückgang im Vergleich zum Vorjahresmonat der stärkste seit mehr als fünf Jahren war.

Das Bruttoinlandsprodukt wuchs im ersten Quartal um 0,3 Prozent und damit langsamer als im Schnitt der Euro-Zone von 0,4 Prozent. Die inzwischen abgelöste Regierung prognostizierte für dieses Jahr ein Plus von 1,5 Prozent. Das wäre genauso viel wie 2017, als das beste Ergebnis seit 2010 erreicht wurde. Allerdings würde Italien damit eine der am langsamsten wachsenden Volkswirtschaften in Europa bleiben.

Der neue Ministerpräsident Giuseppe Conte hat zum Auftakt seiner Amtszeit einen einwanderungs- und eurokritischen Kurs ausgegeben. Die öffentlichen Ausgaben sollen zur Ankurbelung des Wirtschaftswachstums steigen - trotz Italiens riesigem Schuldenstand.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below