Reuters logo
Lohnerhöhung im öffentlichen Dienst Italiens kurz vor Referendum
1. Dezember 2016 / 06:27 / in einem Jahr

Lohnerhöhung im öffentlichen Dienst Italiens kurz vor Referendum

Rom (Reuters) - In Italien haben sich wenige Tage vor dem Verfassungsreferendum Regierung und Gewerkschaften auf die erste Lohnerhöhung im öffentlichen Dienst seit sieben Jahren geeinigt.

Posters in support of the 'Yes' vote in the upcoming constitutional reform referendum are seen in Rome, Italy November 30, 2016. REUTERS/Tony Gentile

Im kommenden Jahr würden die Beschäftigten im Schnitt 85 Euro im Monat mehr erhalten, sagte die Chefin der größten Gewerkschaft CGIL, Susanna Camusso, am Mittwoch nach der Unterzeichnung der Vereinbarung. “Wir haben positive Antworten auf alle auf dem Tisch liegenden Fragen.”

Im Kampf gegen die hohe Verschuldung hatte die Regierung 2009 die Gehälter der Staatsbediensteten eingefroren. Seither gab es keine Erhöhung mehr.

Die CGIL hat ihre Mitglieder aufgerufen, am Sonntag bei der Volksabstimmung die von Ministerpräsident Matteo Renzi angestrengte Verfassungsreform abzulehnen. Renzi hat seine politische Zukunft an das Referendum geknüpft. Er hat seinen Rücktritt angekündigt, sollte die Bevölkerung gegen die Änderung der Verfassung stimmen, die nach seiner Meinung wegen des komplizierten Zwei-Kammer-Systems entschlossenen Reformen im Weg steht.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below