December 26, 2017 / 2:27 PM / 10 months ago

Italien rettet 250 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer

Rom (Reuters) - Die italienische Küstenwache hat mehr als 250 Migranten im Mittelmeer gerettet.

U.N. High Commissioner for Refugees (UNHCR) chief Filippo Grandi speaks with Reuters journalist in Rome, Italy, November 30, 2017. REUTERS/Stefano Rellandini

Die Flüchtlinge seien in der Nacht von Montag auf Dienstag in einem Schlauchboot und in zwei kleineren Booten unterwegs gewesen, teilten die Italiener mit.

Libyen ist der Haupt-Startpunkt für Migranten aus Afrika, die die Überfahrt nach Europa wagen. Schleuser verfrachten sie häufig in seeuntüchtige und überladene Boote. Die von der EU unterstützte libysche Küstenwache fängt immer mehr Schleuserboote ab und bringt die Migranten zurück nach Libyen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below