May 28, 2018 / 9:47 AM / in 5 months

Parteikreise - 5-Sterne erwägen bei Neuwahl Bündnis mit Lega

Rom (Reuters) - Die populistische 5-Sterne-Bewegung in Italien erwägt Parteikreisen zufolge, gemeinsam mit der rechtsextremen Lega in eine Neuwahl zu ziehen. Ein solches Bündnis werde derzeit geprüft, verlautete aus den Kreisen am Montag.

Anti-establishment 5-Star Movement leader Luigi Di Maio speaks to the media after a consultation with the Italian President Sergio Mattarella at the Quirinal Palace in Rome, Italy, May 21, 2018. REUTERS/Alessandro Bianchi

Nach der Ablehnung ihres Kandidaten für das Wirtschaftsministerium durch Präsident Sergio Mattarella am Sonntag hatten beide Parteien ihre Bemühungen um eine Koalitionsregierung beendet. Auch Lega-Chef Matteo Salvini hat erklärt, seine Partei prüfe, die Allianz mit den 5 Sternen fortzusetzen.

In anderen 5-Sterne-Kreisen hieß es, es sei zu früh, um zu wissen, was geschehen werde. Zunächst stehe die Abstimmung über das Haushaltsgesetz an. Dann werde man mehr wissen. Bei der Wahl am 4. März waren die 5 Sterne ohne Partner, die Lega als Teil eines Rechtsbündnisses angetreten, zu dem auch die Forza Italia des früheren Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi gehörte.

Mattarella sollte im Laufe des Tages den früheren IWF-Vertreter Carlo Cottarelli empfangen. Es wurde erwartet, dass er ihm das Mandat zur Bildung einer Technokratenregierung übertragen wird. Eine solche Regierung wird von der Lega und 5 Sterne, die im Parlament die Mehrheit haben, abgelehnt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below