for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Italiens Regierung erwartet für 2020 BIP-Einbruch von mehr als acht Prozent

People sit in front of Rome's ancient Colosseum illuminated with colours of the Italian flag to show unity, solidarity and to honour victims of the coronavirus disease (COVID-19) from all over the world, in Rome, Italy, May 31, 2020. REUTERS/Remo Casilli

Rom (Reuters) - Die Regierung Italiens rechnet für 2020 mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung im einstelligem Prozentbereich.

Der Internationale Währungsfonds hatte dem Land ein Minus von 12,8 Prozent vorhergesagt. Wirtschaftsminister Roberto Gualtieri sagte am Mittwoch, das Minus werde voraussichtlich mehr als acht Prozent betragen. “Aber nicht viel mehr”, fügte er vor einem Parlamentsausschuss hinzu. Im dritten Quartal sei “eine starke Erholung” in Gang gekommen. Im Frühjahr war die Wirtschaft zwischen Mailand und Palermo angesichts strikter Corona-Eindämmungsmaßnahmen unter die Räder gekommen - das Bruttoinlandsprodukt sank um 12,8 Prozent zum Vorquartal.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up