May 28, 2018 / 8:37 AM / a month ago

Italiens Präsident bittet Ex-IWF-Vertreter Cottarelli zum Gespräch

Rom (Reuters) - Beim erneuten Versuch einer Regierungsbildung in Italien hat Präsident Sergio Mattarella den früheren IWF-Vertreter Carlo Cottarelli für den Vormittag zum Gespräch gebeten.

Newly appointed Italy Prime Minister Giuseppe Conte arrives to speak with media after the consultation with the Italian President Sergio Mattarella at the Quirinal Palace in Rome, Italy, May 23, 2018. REUTERS/Remo Casilli

Das Treffen sei für 11.30 Uhr (MESZ) angesetzt, sagte ein Sprecher des Präsidialamtes am Montag in Rom. Es wurde erwartet, dass Mattarella dem Wirtschaftsexperten Cottarelli das Mandat zur Bildung einer Technokratenregierung übertragen wird. Eine solche Regierung wird von der rechtsextremen Lega und der populistischen 5-Sterne-Bewegung, die im Parlament die Mehrheit haben, mit ihrer Regierungsbildung aber gescheitert sind, abgelehnt.

Am Sonntag hatte Mattarella sein Veto gegen den Kandidaten für das Wirtschaftsministerium, Paolo Savona, eingelegt. Der designierte Ministerpräsident Giuseppe Conte, der eine Koalition von Lega und 5 Sternen hätte führen sollen, gab als Konsequenz sein Mandat für eine Regierungsbildung an Mattarella zurück.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below