July 16, 2018 / 10:22 AM / 3 months ago

Italiens Innenminister nennt Euro ein Experiment - Austritt kein Thema

Moskau (Reuters) - Italien steht laut Vizeregierungschef Matteo Salvini trotz Kritik an der europäischen Gemeinschaftswährung zum Euro.

FILE PHOTO: Italy's Matteo Salvini attends a news conference about a trilateral meeting, during an informal meeting of EU Home Affairs Ministers in Innsbruck, Austria, July 12, 2018. REUTERS/Lisi Niesner/File Photo

Ein Austritt sei nicht im Regierungsprogramm vorgesehen, sagte er am Montag in Moskau. Zugleich bezeichnete Salvini den Euro als “ein Experiment, das schlecht begann.” Salvini ist auch Innenminister und Chef der rechten Lega, die mit der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung in Rom eine Koalition bildet. Umfragen zeigen zwar, dass die Mehrheit der Italiener für einen Verleib ihres Landes in der Euro-Zone ist. Das Szenario eines Ausstiegs der drittgrößten Volkswirtschaft der Euro-Zone halten manche Analysten aber nicht für ausgeschlossen. Ein solcher “Italexit” hätte unabsehbare Folgen für die seit 20 Jahren existierende Gemeinschaftswährung.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below