October 28, 2019 / 10:01 AM / 21 days ago

Bündnis um Salvinis rechte Lega gewinnt Regionalwahl in Umbrien

League party leader Matteo Salvini speaks during an anti-government demonstration in Rome, Italy, October 19, 2019. REUTERS/Remo Casilli

Rom (Reuters) - Ein von der rechten Lega von Matteo Salvini angeführtes Parteienbündnis hat den ersten Stimmungstest nach dem Ausscheiden der Lega aus der italienischen Regierung gewonnen.

Bei der Regionalwahl im traditionell linksorientierten kleinen Umbrien setzte sich Lega-Senatorin Donatella Tesei laut dem am Montag bekanntgegebenen Wahlergebnis mit 57,6 Prozent durch. Das seit Mitte September in Rom regierende Mitte-Links-Bündnis aus Fünf-Sterne-Bewegung und Sozialdemokraten kam mit ihrem Vertreter Vincenzo Bianconi auf 37,5 Prozent.

Die Lega des früheren Innenministers Salvini hatte im August in der Erwartung von Neuwahlen ihr damaliges Regierungsbündnis mit der Fünf-Sterne-Bewegung zu Fall gebracht. Diese ging aber eine neue Koalition mit den Sozialdemokraten ein. Die Popularität der rechten Lega hat darunter nicht gelitten: In Umfragen ist sie mit etwa 30 Prozent weiter stärkste Partei.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below