June 4, 2008 / 9:22 AM / 11 years ago

Designierter IWF-Chefvolkswirt erwartet keine Stagflation

Frankfurt (Reuters) - Die hohen Ölpreise werden die Weltwirtschaft nach Einschätzung des designierten Chefvolkswirts des Internationalen Währungsfonds (IWF), Olivier Blanchard, nicht wie in dien siebziger Jahren in eine Stagflation stürzen.

“Ölschocks waren damals etwas Neues, sie wurden noch nicht recht verstanden. Da sind wir heute viel besser geworden”, sagt Blanchard in einem am Mittwoch vorab veröffentlichten Interview mit der Wochenzeitung “Die Zeit”. Unter Stagflation versteht man eine Phase niedrigen Wachstums bei gleichzeitig hohen Inflationsraten.

Blanchard warnt die Zentralbanken davor, angesichts der hohen Teuerungsraten die Zinsen stark anzuheben und damit die Konjunktur zu belasten. “Die mittelfristige Inflationserwartung, also für die nächsten zwei bis drei Jahre, sollte fest verankert bleiben. So lange das der Fall ist, kann man aber kurzfristig einen Anstieg der Inflation akzeptieren. Das kann die Anpassung sogar etwas erleichtern.”

Der IWF hatte Blanchard in der vergangenen Woche für den Posten des Chefvolkswirts nominiert. Er soll Amtsinhaber Simon Johnson im September ablösen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below