January 7, 2020 / 8:53 AM / 20 days ago

Sony entwickelt Elektroauto mit Bosch und Conti

The Sony logo is seen on a building in the Manhattan borough of New York City, New York, U.S., January 16, 2019. REUTERS/Carlo Allegri

Tokio (Reuters) - Der Technologie- und Unterhaltungskonzern Sony hat ein eigenes Elektroauto entwickelt.

Das japanische Unternehmen stellte die Designstudie am Montag (Ortszeit) auf der Technologiemesse CES in Las Vegas vor. An der Entwicklung beteiligt waren unter anderem die deutschen Zulieferer Bosch und Conti. Sony will mit dem “Vision-S”-Projekt nach eigenen Angaben verdeutlichen, welche Möglichkeiten seine Produkte wie beispielsweise Sensoren für die Autoindustrie bieten. So ist das vorgestellte Fahrzeug mit über 30 Sensoren ausgestattet. Noch dieses Jahr will Sony mit Tests für autonomes Fahren beginnen, wie ein Sprecher sagte. Eine eigene Autoproduktion sei aber nicht geplant.

Sony dominiert den Markt für Bildsensoren, die in Smartphones zum Einsatz kommen. Bei Fahrzeugsensoren liegen die Japaner aber hinter ON Semiconductor aus den USA zurück. Doch hier sieht Sony-Chef Kenichiro Yoshida die Zukunft. Mobiltechnologien wie in Handys seien der Megatrend des vergangenen Jahrzehnts gewesen, sagte Yoshida auf der Messe in Las Vegas. “Ich glaube, der nächste Megatrend wird Mobilität.”

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below