March 20, 2019 / 6:37 AM / 3 months ago

Auch innerhalb Japans Notenbank Differenzen über Geldpolitik

A Japanese flag flutters atop the Bank of Japan building under construction in Tokyo, Japan, September 21, 2017. REUTERS/Toru Hanai

Berlin (Reuters) - In Japan gibt es zunehmend Differenzen über die künftige Geldpolitik.

Nicht nur Zentralbank und Regierung liegen in der Debatte über Kreuz, sondern auch innerhalb der Bank of Japan treten Unstimmigkeiten zutage. Wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Protokollen der Sitzung vom Januar hervorging, sind sich die Währungshüter uneins über den Zeitpunkt weiterer Konjunkturhilfen. Zwar blieb die Notenbank ihrer ultra-lockeren Geldpolitik treu, doch ein Mitglieder des neunköpfigen Entscheidungsgremiums sprach sich angesichts steigender Risiken dafür aus, Bereitschaft für weitere Maßnahmen zu signalisieren. Mehrere sahen Spielraum in der Zusammenarbeit mit der Regierung.

Zuletzt geriet die Notenbank im Kampf gegen die beharrlich niedrige Inflation jedoch zusehends in Konflikt mit der Regierung. Während die Zentralbank an ihrem Inflationsziel von zwei Prozent festhält, fordert die Regierung Flexibilität.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below