May 24, 2019 / 5:19 AM / 3 months ago

Inflation in Japan legt leicht zu

A shopper looks at alcohol products at an aisle in a luxury food store in Tokyo September 25, 2014. Japan's annual core consumer inflation eased in August in another sign that the Bank of Japan could be forced into additional easing steps to meet its 2 percent price goal sometime next fiscal year. Picture taken September 25, 2014. REUTERS/Yuya Shino (JAPAN - Tags: BUSINESS SOCIETY)

Tokio (Reuters) - Die Teuerung in Japan hat im April etwas angezogen. Die Preise stiegen in der Kernrate ohne die stark schwankenden Preise für frische Lebensmittel um 0,9 Prozent verglichen mit dem Vorjahr, wie aus Daten vom Freitag hervorgeht.

Experten hatten mit einer Teuerungsrate in dieser Höhe gerechnet. Werden zusätzlich Energiepreise herausgerechnet, zogen die Lebenshaltungskosten um 0,6 Prozent an. Das ist zwar die höchste Inflationsrate seit Juni 2016, aber immer noch weit vom Ziel der Bank von Japan von zwei Prozent entfernt.

Japans Wirtschaft hat zwar dank eines positiven Außenbeitrags im ersten Quartal überraschend Wachstum geschafft. Dennoch macht der Handelsstreit zwischen den USA und China dem asiatischen Land zu schaffen. Die Ausfuhren sind zuletzt den fünften Monat in Folge zurückgegangen. Zudem schwächelt der private Konsum.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below