for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Minister - Konjunkturpakt schiebt Japans Wirtschaft um 4,4 Prozent an

An employee works on the production line of a tyre factory under Tianjin Wanda Tyre Group, which exports its products to countries such as U.S. and Japan, in Xingtai, Hebei province, China May 21, 2019. REUTERS/Jason Lee

Tokio (Reuters) - Das neue Konjunkturpaket der japanischen Regierung im Kampf gegen die Folgen der Corona-Krise soll die Wirtschaft kräftig anschieben.

Es werden das Bruttoinlandsprodukt um etwa 4,4 Prozent steigern, sagte Wirtschaftsminister Yasutoshi Nishimura am Freitag. Die Regierung hatte das Konjunkturpaket auf den Rekordwert von 1,1 Billionen Dollar aufgestockt. Damit sollen etwa Barzahlungen an die Bürger ausgeweitet werden. Die Coronavirus-Pandemie droht die nach den USA und China drittgrößte Volkswirtschaft der Welt noch tiefer in die Rezession zu stürzen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up