February 22, 2019 / 6:29 AM / 7 months ago

Verbraucherpreise in Japan steigen nur langsam

FILE PHOTO: People cross a street in Tokyo March 18, 2015. Japanese blue-chip firms announced wage hikes on Wednesday that topped increases last year, but overall pay raises across corporate Japan are not expected to offset higher costs of living for workers or be enough to drive a sustainable economic recovery. REUTERS/Yuya Shino/File Photo

Tokio (Reuters) - Die Inflation in Japan kommt kaum voran.

Zwar beschleunigte sich die Teuerungsrate unter Ausschluss der schwankungsanfälligen Nahrungsmittelpreise im Januar auf 0,8 Prozent zum Vorjahr und nach 0,7 Prozent im Dezember, wie aus Regierungsdaten am Freitag hervorging. Rechnet man den Effekt der Energiepreise auch heraus, blieb im Januar nur noch eine Teuerung von 0,4 Prozent nach 0,3 Prozent einen Monat zuvor. Für die japanische Notenbank ist dies ein Problem. Sie stützt die Konjunktur mit fördernden Maßnahmen. Um mit dem Ausstieg daraus zu beginnen, will sie aber eine Inflationsrate nahe ihrer Zielmarke von zwei Prozent sehen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below