June 20, 2018 / 10:14 AM / a month ago

Softbank-Chef will für mehr Wachstum mehr investieren

Tokio (Reuters) - Der Chef des japanischen Technologiekonzerns Softbank, Masayoshi Son, will sein Unternehmen neu ausrichten.

FILE PHOTO: An employee works behind a logo of Softbank Corp at its branch in Tokyo March 2, 2011. REUTERS/Toru Hanai/File Photo

“Ich habe 97 Prozent meiner Zeit mit dem Steuern des Telekomgeschäfts verbracht und nur drei Prozent mit dem Investieren”, sagte Son am Mittwoch auf der Hauptversammlung. Indem er dies umkehre, werde Softbank schneller wachsen. Es gehe darum, aus dem Telekomunternehmen einen “Einhornjäger” zu machen. “Einhörner” werden in der Startup-Szene junge Unternehmen genannt, die auf eine Bewertung von mehr als einer Milliarde Dollar kommen.

Softbank agiert bereits jetzt verstärkt als Technologieinvestor. Inzwischen hält Sons Firma Beteiligungen an Technologiekonzernen wie dem Amazon-Konkurrenten Alibaba, dem Fahrdienst-Vermittler Uber, dem Chipkonzern ARM Holdings und dem US-Mobilfunker Sprint. Entsprechend seiner Vision, das die Zukunft von der Vernetzung und Künstlichen Intelligenz dominiert wird, etablierte Son den 93 Milliarden Dollar schweren Vision Fund. Um die Strukturen zu vereinfachen, will Softbank seine japanische Mobilfunktochter noch in diesem Jahr an die Börse bringen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below