August 14, 2015 / 10:35 AM / 4 years ago

Abe - Japan hat Leid über unschuldige Menschen gebracht

People watch Japan's Prime Minister Shinzo Abe on a screen as he gives a statement in Tokyo August 14, 2015. Prime Minister Shinzo Abe, in a statement marking the 70th anniversary of World War Two's end, acknowledged Japan had inflicted "immeasurable damage and suffering" on innocent people but said generations not involved in the conflict should not be burdened with continued apologies. REUTERS/Thomas Peter

Tokio (Reuters) - Der japanische Ministerpräsident Shinzo Abe hat eingeräumt, dass Japan im Zweiten Weltkrieg unschuldigen Menschen unermesslichen Schaden und unermessliches Leid zugefügt hat.

In einer Erklärung zum 70. Jahrestag des Kriegsendes in Asien sprach er sich am Freitag zugleich dafür aus, dass die Nachkriegsgenerationen nicht durch ständig wiederholte Entschuldigungen belastet werden sollten.

Abes Äußerungen werden im Ausland, vor allem in China und Südkorea aufmerksam verfolgt. Insbesondere diese Staaten haben unter japanischer Besatzung und Kolonialherrschaft gelitten. Die Regierungen beider Länder hatten klargemacht, dass sie von Abe ein Festhalten an der “von Herzen kommenden Entschuldigung” des früheren Ministerpräsidenten Tomiichi Murayama erwarten. Murayama hatte 1995 das Leid bedauert, das die japanische “Aggression und Kolonialherrschaft” über die Völker gebracht hätten. Kritiker werfen Abe vor, er wolle die Verbrechen Japans im Zweiten Weltkrieg herunterspielen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below