May 21, 2015 / 10:50 AM / 4 years ago

Fünf Flüchtlinge im Jemen durch saudiarabischen Beschuss getötet

Kairo (Reuters) - Fünf äthiopische Flüchtlinge sind im Jemen durch saudiarabischen Artilleriebeschuss getötet worden.

In der Stadt Majdee in der Nordprovinz Hadschdscha sei ein Gebäude einer internationalen Hilfsorganisation von Granaten aus dem Nachbarland getroffen worden, berichtet am Donnerstag ein Vertreter der örtlichen Behörden. Dabei seien fünf Flüchtlinge getötet und zehn weitere verletzt worden. Die Stadt sei auch aus der Luft angegriffen worden.

Hadschdscha ist eine Hochburg der schiitischen Huthi-Rebellen, die weite Teile des Landes unter ihre Kontrolle gebracht haben. Eine von Saudi-Arabien geführte Allianz sunnitischer Staaten hat nach Ablauf einer fünftägigen Waffenruhe am Sonntagabend ihre Luftangriffe auf Ziele der Huthis verstärkt. Saudi-Arabien sieht den Vormarsch der schiitischen Rebellen als Versuch des Erzrivalen Iran an, in der Region an Macht zu gewinnen. Der Iran weist die Vorwürfe zurück, er unterstütze die Huthis militärisch.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below