November 1, 2017 / 10:14 AM / a year ago

Über 20 Tote im Jemen bei Luftangriff der saudiarabischen Allianz

People gather at the site of an air strike in the northwestern city of Saada, Yemen November 1, 2017. REUTERS/Naif Rahma

Dubai (Reuters) - Im Jemen sind bei einem Luftangriff der von Saudi-Arabien geführten Allianz mehr als zwanzig Menschen getötet worden.

Ziel sei ein Markt im Bezirk Sahar gewesen, berichtete ein Reuters-Reporter am Mittwoch vor Ort.

Der Bezirk in der nördlichen Provinz Saadah grenzt an Saudi-Arabien. Die von dem Königreich geführte Allianz hat bereits Tausende Angriffen auf die Huthi-Rebellen im Jemen geflogen, die aus Saadah stammen und inzwischen weite Teile des Landes kontrollieren.

Im Jemen kämpfen seit 2015 die schiitischen Huthi-Rebellen gegen die Truppen von Präsident Abd-Rabbu Mansour Hadi. Eine internationale Koalition unter der Führung des sunnitischen Saudi-Arabiens versucht, die Aufständischen zu vertreiben. Der Konflikt hat eine der größten Krisen für die Menschen weltweit ausgelöst, mindestens 10.000 Menschen kamen bislang ums Leben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below