November 6, 2019 / 1:13 PM / in 15 days

Touristen aus Schweiz und Mexiko in Jordanien niedergestochen

A tourist, who was injured in a stabbing, is rushed into King Hussein Medical Center in Amman, Jordan November 6, 2019. REUTERS/Muhammad Hamed

Amman (Reuters) - In Jordanien sind vier Touristen aus Mexiko und der Schweiz sowie vier Einheimische niedergestochen worden.

Das teilte das Gesundheitsministerium am Mittwoch mit. Einige Opfer hätten schwerere Verletzungen erlitten. Ein Mann befinde sich in Gewahrsam, teilte die Polizei mit. Zu den Hintergründen der Tat wurden zunächst keine Angaben gemacht.

Der Angriff wurde in Gerasa verübt, dem heutigen Dscherasch. Die Stadt ist berühmt für ihre römischen Ruinen. Jordanien gilt unter Reiseveranstaltern als eines der sichersten Länder im Nahen Osten.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below