October 31, 2019 / 12:06 PM / 17 days ago

Bombardier trennt sich von weiterem Geschäftsteil

A Bombardier logo is pictured during the European Business Aviation Convention & Exhibition (EBACE) at Geneva Airport, Switzerland May 28, 2018. REUTERS/Denis Balibouse

Montreal/Washington (Reuters) - Im Zuge seines Konzernumbaus trennt sich der kanadische Zug- und Flugzeugbauer Bombardier von einem weiteren Unternehmensteil.

Für insgesamt 700 Millionen Dollar soll das Flugzeugstrukturgeschäft an SpiritAeroSystems verkauft werden, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte. Dabei handele es sich um eine Produktion in Belfast, eine in Marokko sowie ein kleineres Reparaturwerk in Dallas. Reuters hatte zuvor unter Berufung auf Insider über den Verkauf berichtet.

Bombardier befindet sich mitten in einer umfassenden Umstrukturierung und konzentriert sich zunehmend auf die profitableren Geschäftsflugzeuge und die Zugsparte. Vorstandschef Alain Bellemare hatte sich zum Ziel gesetzt, den Schuldenberg von neun Milliarden Dollar abzubauen. Dafür wurden bereits etliche Unternehmensteile verkauft und Tausende Arbeitsplätze gestrichen.

Bombardier teilte zudem einen Gewinneinbruch mit. Im dritten Quartal brach das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) um 46,4 Prozent auf 143 Millionen Dollar ein. Analysten hatten 157,7 Millionen Dollar erwartet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below