September 18, 2018 / 6:24 AM / a month ago

Kanadische Außenministerin nimmt neuen Nafta-Anlauf in Washington

Ottawa (Reuters) - Kanadas Außenministerin Chrystia Freeland will kurz vor Ablauf einer Einigungsfrist zu weiteren Verhandlungen über eine Neufassung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens Nafta nach Washington reisen.

FILE PHOTO: Canadian Foreign Minister Chrystia Freeland takes part in a news conference at the Embassy of Canada in Washington, U.S., August 31, 2018. REUTERS/Chris Wattie/File Photo

Nach einem Telefonat mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer kündigte Freeland am Montag an, noch in dieser Woche in die US-Hauptstadt zu reisen. Kanadas Ministerpräsident Justin Trudeau erklärte, beide Länder bewegten sich auf den Moment der Entscheidung zu. US-Präsident Donald Trump hat eine Einigungsfrist bis zum 1. Oktober gesetzt.

Ende August hatten sich die USA mit dem dritten Nafta-Partner Mexiko auf ein Handelsabkommen geeinigt. Über die Bedingungen eines Beitritts Kanadas zu diesem Abkommen wird derzeit verhandelt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below