September 25, 2019 / 8:32 AM / in 2 months

Thunberg gehört zu den Gewinnern des "alternativen Nobelpreises"

Swedish environmental activist Greta Thunberg watches as U.S. President Donald Trump enters the United Nations to speak with reporters in a still image from video taken in New York City, U.S. September 23, 2019. REUTERS/Andrew Hofstetter

Stockholm (Reuters) - Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg wird neben anderen mit dem sogenannten alternativen Nobelpreis ausgezeichnet.

Die weiteren Preisträger in diesem Jahr sind Davi Kopenawa, der Anführer der Yanomami-Volksgruppe im brasilianischen Amazonas-Gebiet, die chinesische Frauenrechtlerin Guo Jianmei sowie die Menschenrechtsaktivistin Aminatou Haidar aus der Westsahara. Das teilte die schwedische Right Livelihood Foundation am Mittwoch mit, die die Auszeichnung vergibt. “Mit dem 2019 Right Livelihood Award ehren wir vier tatkräftige Visionäre, die Millionen Menschen dazu bewegt haben, ihre unveräußerlichen Rechte zu verteidigen und sich für eine lebenswerte Zukunft für alle auf dem Planeten Erde einzusetzen”, hieß es zur Begründung.

Die erst 16-jährige Thunberg begann vor einem Jahr mit wöchentlichen Protestwachen vor dem schwedischen Parlament, um größere Anstrengungen für den Klimaschutz anzumahnen. Anfangs war sie ganz allein. Binnen weniger Monate entwickelte sich daraus die weltweite Bewegung “Fridays for Future”. Millionen vor allem junge Menschen schlossen sich Thunberg an und demonstrieren regelmäßig freitags.

Thunberg hatte jüngst einen vielbeachteten Auftritt auf dem UN-Klimagipfel in New York. Dort warf sie in einer hochemotionalen Rede Staats- und Regierungschefs auf der ganzen Welt Versagen beim Klimaschutz vor. Dies stieß mitunter auch auf Kritik. Bundeskanzlerin Angela Merkel etwa attestierte Thunberg eine “aufrüttelnde” Rede, verteidigte aber das von der Bundesregierung vor kurzem beschlossene Klimaschutzprogramm.

Die Stiftung erklärte, Thunberg werde ausgezeichnet, weil sie “politische Forderungen nach sofortigen Klimamaßnahmen auf der Basis wissenschaftlicher Tatsachen” angestoßen und für deren Ausbreitung gesorgt habe. Der Right Livelihood Award gilt als “alternativer Nobelpreis” und ist je Preisträger mit einer Million Schwedischen Kronen (rund 94.000 Euro) dotiert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below