October 25, 2009 / 2:25 PM / 10 years ago

Köhler: Klimawandel erfordert Wandel der Gesellschaft

Berlin (Reuters) - Gut sechs Wochen vor dem Klimagipfel in Kopenhagen hat Bundespräsident Horst Köhler grundlegende Veränderungen in der Energiepolitik angemahnt.

“Wir müssen weg vom Öl. Wir brauchen einen neuen Antriebsstoff für unsere Volkswirtschaften”, sagte Köhler am Sonntag bei der Verleihung des Deutschen Umweltpreises in Augsburg. Notwendig sei eine Wende hin zu erneuerbaren Energien sowie mehr Ressourcen- und Energieeffizienz. Dieser Wandel sei ökologisch notwendig und berge wirtschaftliche Chancen.

“Es geht nicht um das Drehen an einigen kleinen Stellschrauben der Energieversorgung, und wir haben auch nicht beliebig Zeit”, sagte Köhler dem Redetext zufolge. Es gehe um nicht weniger als die Umwandlung in eine Gesellschaft ohne fossile Brennstoffe. Dabei sei internationale Zusammenarbeit nötig. Er hoffe, dass sich die Teilnehmer des Weltklimagipfels in Kopenhagen ihrer Verantwortung bewusst seien.

Vertreter von 190 Staaten treffen sich vom 7. bis zum 18. Dezember in Kopenhagen, um ein Nachfolgeabkommen zum Kyoto-Protokoll zu erarbeiten. Gastgeber Dänemark warnte vor einem Scheitern der Konferenz. Ministerpräsident Lars Lokke Rasmussen beklagte am Samstag einen “schmerzhaft langsamen” Verlauf der seit knapp zwei Jahren laufenden Verhandlungen. Entscheidende politische Fragen seien noch immer nicht gelöst, kritisierte Rasmussen. Dazu gehöre die Bereitschaft von Industrienationen, sich auf ehrgeizige mittelfristige Ziele zur Reduzierung des Ausstoßes von Treibhausgasen festzulegen. Es fehlten aber auch Zugeständnisse von Schwellenländern, ihre Emissionen zu drosseln. Mit dem nötigen politischen Willen könnten aber Kernelemente eines ambitionierten Klimaabkommens festgeklopft werden. Die führenden Staats- und Regierungschefs sollten sich darauf verständigen, diese mit Beginn des neuen Jahres umzusetzen, forderte er.

Derweil rief Japans Ministerpräsident Yukio Hatoyama Indien auf, sich an internationalen Vereinbarungen zu beteiligen. Dies sei unverzichtbar für den Erfolg des Kopenhagener Gipfels, sagte Hatoyama nach Angaben eines Regierungsvertreters dem indischen Ministerpräsidenten Manmohan Singh bei einem Treffen am Samstag im thailändischen Hua Hin. Indien hat wiederholt erklärt, dass es keine verbindlichen Klimaziele akzeptieren wird. Japan bot Indonesien einen 400 Millionen Dollar umfassenden Kredit zur Bekämpfung des Treibhauseffekts an.

Die Staats- und Regierungschefs der EU wollen am Donnerstag und Freitag auf einem Gipfel über Fragen zur Finanzierung des angestrebten Klimaabkommens beraten. Eine Einigung schon in Brüssel gilt Diplomaten zufolge als wenig wahrscheinlich. Differenzen über Finanzhilfen an arme Länder gelten als Haupthindernis für einen Durchbruch in Kopenhagen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below