December 26, 2008 / 10:06 AM / 11 years ago

Ebola-Virus im Süden Kongos ausgebrochen - Neun Tote

Kinshasa (Reuters) - Im Kongo ist der tödliche Ebola-Virus ausgebrochen und hat bisher neun Menschen getötet.

92 weitere Menschen stehen unter Beobachtung, weil sie Kontakt zu den Opfern hatten oder Krankheitsanzeichen aufweisen. Der Virus sei Ende November in der südwestlichen Provinz Kasai ausgebrochen, teilte der Gesundheitsminister des zentralafrikanischen Landes, Auguste Mopipi Mukulumanya, am Donnerstag mit. Bereits im vergangenen Jahr sind in der selben Region der Demokratischen Republik Kongo nach Angaben des Ministers 174 Menschen an dem Virus gestorben.

Ebola wird durch den Kontakt mit Blut, Ausscheidungen oder anderen Körperflüssigkeiten übertragen. Gegen die Krankheit, die in 50 bis 90 Prozent aller Fälle tödlich verläuft, gibt es keine Behandlungsmethode.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below