May 22, 2018 / 10:29 AM / 5 months ago

Zwei neue Todesfälle durch Ebola im Kongo

Mbandaka (Reuters) - In der Demokratischen Republik Kongo sind zwei weitere Menschen an Ebola gestorben.

A World Health Organization (WHO) worker administers a vaccination during the launch of a campaign aimed at beating an outbreak of Ebola in the port city of Mbandaka, Democratic Republic of Congo May 21, 2018. REUTERS/Kenny Katombe

Ein Patient sei in der Millionenstadt Mbandaka im Nordwesten des Landes und eine Krankenschwester in der nahe gelegenen Kleinstadt Bikoro dem Virus zum Opfer gefallen, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit. In Bikoro gebe es außerdem sieben neue bestätigte Infektionen. Dem Ministerium und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge sind damit seit Anfang April 28 Menschen an dem hoch ansteckenden Virus gestorben.

Ebola war vergangenen Woche erstmals in Mbandaka festgestellt worden. Experten befürchten seitdem eine raschere Ausbreitung der Krankheit, auch weil die Großstadt gut mit der Hauptstadt Kinshasa verbunden ist. Am Montag begann die WHO, in Mbandaka einen experimentellen Impfstoff gegen Ebola zu verabreichen. Es ist der neunte Ausbruch im Kongo, seit die Krankheit 1976 zum ersten Mal festgestellt wurde. Während der bislang schlimmsten Epidemie 2013 bis 2016 starben 11.300 Menschen an dem Virus in Westafrika.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below