May 9, 2018 / 9:26 AM / 18 days ago

Nachbarstaaten wollen Nordkorea bei Atomabbau unterstützen

Tokio/Seoul (Reuters) - China, Japan und Südkorea machen sich für internationale Hilfszusagen an Nordkorea bei einer vollständigen atomaren Abrüstung stark.

North Korean leader Kim Jong Un meets scientists and technicians in the field of researches into nuclear weapons in this undated photo released by North Korea's Korean Central News Agency (KCNA) in Pyongyang March 9, 2016. REUTERS/KCNA ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NO THIRD PARTY SALES. SOUTH KOREA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN SOUTH KOREA TPX IMAGES OF THE DAY

“Wir müssen das jüngste Momentum zur Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel und für Frieden und Sicherheit in Nordost-Asien nutzen und mit der internationalen Gemeinschaft noch stärker zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass Nordkorea auch konkret handelt”, sagte Japans Ministerpräsident Shinzo Abe am Mittwoch nach einem Treffen mit seinem chinesischen Kollegen Li Keqiang und Südkoreas Präsident Moon Jae In in Tokio. Unterdessen traf US-Außenminister Mike Pompeo in Pjöngjang ein, um das Gipfeltreffen von Präsident Donald Trump mit dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un vorzubereiten. Er hoffte zudem, drei inhaftierte US-Bürger mit nach Hause nehmen zu können.

Abe sagte, wenn Nordkorea den richtigen Weg einschlage, könne das rohstoffreiche Land mit seiner hart arbeitenden Bevölkerung wirtschaftlich prosperieren. In einem Gespräch mit Moon äußerte er nach Angaben eines südkoreanischen Sprechers aber die Sorge, dass der Druck auf Nordkorea zu früh gelockert werden könnte als Belohnung für die Ankündigung Kims, die Atomtestanlagen zu schließen und die Raketentests zu stoppen. Zuerst müssten aber konkrete Aktionen sichtbar sein. Moon habe Abe zusagt, nichts ohne Absprache mit den Vereinten Nationen (UN), den USA und anderen Staaten zu unternehmen.

Moon und Li plädierten für eine wirtschaftliche Unterstützung Nordkoreas durch die internationale Gemeinschaft, eingeschlossen der USA. Die beiden Länder wollten zudem Eisenbahnprojekte ausloten, um China und Südkorea mit einer Strecke durch Nordkorea zu verbinden, erklärte ein Sprecher des südkoreanischen Präsidialamts. Auch Russland hat bereits Bereitschaft zur Beteiligung an Infrastrukturprojekten auf der koreanischen Halbinsel bekundet. Dabei geht es um trilaterale Projekte wie den Ausbau der Bahn-, Gas- und Strominfrastruktur zwischen den beiden koreanischen Staaten.

POMPEO ZUM ZWEITEN MAL BINNEN SECHS WOCHEN IN NORDKOREA

US-Außenminister Pompeo bereitete unterdessen in Pjöngjang das Gipfeltreffen von Trump und Kim vor. Der ehemalige CIA-Chef traf dazu mit dem ehemaligen nordkoreanischen Geheimdienstchef Kim Jong Chol zusammen, der die Behörde für innerkoreanische Beziehungen leitet. Ein Vertreter des südkoreanischen Präsidialamts erklärte, Pompeo werde bei seinem zweiten Besuch in Pjöngjang binnen sechs Wochen wohl das Datum für das Gipfeltreffen festzurren. Trump hat zwar erklärt, Termin und Ort des Treffens stünden fest. Konkret wurde er aber nicht.

Zudem werde erwartet, dass Pompeo drei US-Bürger in Empfang nehmen könne, die mehrere Jahre in Nordkorea inhaftiert waren. Die Männer waren nach südkoreanischen Medienberichten im April aus Arbeitslagern in ein Hotel nahe der Hauptstadt gebracht worden. Auf seinem Flug nach Nordkorea sagte Pompeo, es gebe zwar noch keine Zusage für die Freilassung. Er hoffe aber, dass Nordkorea “das Richtige” tun werde. Die Freilassung wäre eine große Geste.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below