April 26, 2018 / 5:54 AM / a month ago

Korea-Gipfel soll mit Begrüßung an Grenze beginnen

Seoul (Reuters) - Das erste koreanische Gipfeltreffen seit mehr als zehn Jahren soll mit dem Grenzübertritt des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un in den Süden beginnen.

Students hold posters with pictures of South Korea's President Moon Jae-in and North Korea's leader Kim Jong Un during a pro-unification rally ahead of the upcoming summit between North and South Korea in Seoul, South Korea April 26, 2018. REUTERS/Jorge Silva

Dort solle er am Freitag um 09.30 Uhr (Ortszeit, 02.30 Uhr MESZ) von Südkoreas Präsident Moon Jae In begrüßt werden, kündigte dessen Stabschef Im Jong Seok am Mittwoch an. Es wäre das erste Mal, dass ein nordkoreanischer Machthaber den Süden betritt. “Dieser Gipfel wird sich mehr auf Denuklearisierung und die Sicherung eines dauerhaften Friedens konzentrieren als auf alles andere”, sagte In. Dass Nordkorea seine wichtigsten Militärvertreter zu dem Gipfel schicke, sei ein Zeichen, dass diese Themen auch für die Regierung in Pjöngjang vordringlich seien.

Kim soll den Angaben zufolge die militärische Demarkationslinie in Begleitung von neun hochrangigen Regierungs- und Militärvertretern überqueren. Die südkoreanische Delegation besteht ihrerseits aus sieben Vertretern. Kim und Moon werden von der südkoreanischen Ehrengarde in den Grenzort Panmunjom geleitet, wo zunächst eine Begrüßungszeremonie stattfinden soll. Die erste Gesprächsrunde ist für 03.30 Uhr MESZ geplant, gefolgt von einem getrennten Mittagessen und dann einer Zeremonie, bei dem ein Baum gepflanzt werden wird. Die beiden Männer sollen schließlich ein Abkommen unterzeichnen und eine öffentliche Erklärung abgeben.

Das Treffen soll live im südkoreanischen Fernsehen übertragen werden. In Seoul wird vor dem Bürgermeisteramt ein riesiger Bildschirm aufgebaut, in den Schulen wird der Unterricht unterbrochen. “Das ist ein wichtiger Augenblick in unserer Geschichte”, sagte der stellvertretende Direktor einer Grundschule in der Stadt Gwangju, Park Sung Il. “Unsere Kinder können etwas über die Wiedervereinigung lernen, wenn sie in Echtzeit sehen, wie die süd- und nordkoreanischen Anführer sich die Hand geben.”

Allerdings dürfte die Wiedervereinigung Experten zufolge nur ein nachgeordnetes Thema sein. Nordkorea hatte zuletzt angekündigt, seine Atom- und Raketentests einzustellen und damit die Hoffnung auf eine Entspannung auf der Halbinsel genährt. Zudem wird über eine Form eines Friedensvertrags spekuliert, da der Korea-Krieg 1950-53 nur mit einem Waffenstillstand abgeschlossen wurde. Für Ende Mai oder Anfang Juni ist auch ein Treffen Kims mit US-Präsident Donald Trump im Gespräch. Die USA, der wichtigste Verbündete von Südkorea, wollen insbesondere eine Abkehr Nordkoreas von den Atomwaffen erreichen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below