October 1, 2018 / 8:55 AM / 22 days ago

Nord- und Südkorea beginnen mit Minenräumung an der Grenze

Seoul (Reuters) - Nord- und Südkorea haben nach südkoreanischen Angaben am Montag mit der Räumung von Landminen an der Demarkationslinie zwischen beiden Staaten begonnen.

FILE PHOTO: A North Korean official holds the unification flag as they watch a friendly soccer match between South and North Korean workers in Seoul, South Korea, August 11, 2018. REUTERS/Kim Hong-Ji/File Photo

Damit setzen sie eine Vereinbarung um, die der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un und der südkoreanische Präsident Moon Jae In bei ihrem Gipfeltreffen im September getroffen hatten. Demnach sollen in den nächsten 20 Tagen alle Landminen in der sogenannten Gemeinsamen Sicherheitszone in Panmunjom beseitigt werden. Von nordkoreanischer Seite gab es zunächst keine Bestätigung, dass dort wie auf südkoreanischer Seite Pioniere mit der Minenräumung begonnen haben.

Die Gemeinsame Sicherheitszone ist der einzige Abschnitt entlang der 250 Kilometer langen entmilitarisierten Zone, an der sich Soldaten beider Länder direkt gegenüber stehen. Dort sind zudem UN-Truppen stationiert. Nach Angaben von Experten haben beide Länder entlang der Demarkationslinie über eine Million Minen vergraben.

Die Halbinsel ist seit Ende des Korea-Krieges von 1950 bis 1953 geteilt. Formal befinden sich Nord- und Südkorea noch im Kriegszustand, seit 1953 gilt ein Waffenstillstand. Einen Friedensvertrag gibt es noch nicht.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below