August 3, 2008 / 10:40 AM / 11 years ago

Referendum für Neuwahlen in Lettland gescheitert

Riga (Reuters) - In Lettland ist ein Referendum gescheitert, das bei Erfolg potenziell vorgezogene Wahlen nach sich gezogen hätte.

Etwa 600.000 Menschen stimmten am Samstag für eine Verfassungsänderung, die der Bevölkerung das Recht eingeräumt hätte, bereits vor dem nächsten offiziellen Wahltermin 2010 das Parlament aufzulösen. Nötig wären allerdings mindestens knapp 760.000 Stimmen gewesen, also die Hälfte aller Wahlberechtigten.

Das Referendum war aus Unmut über die Regierung zustande gekommen. Diese sieht sich mit massiven Korruptionsvorwürfen konfrontiert. Außerdem beklagen viele Letten nach Jahren des Aufschwungs die aktuell schwächelnde Wirtschaftslage sowie die galoppierende Inflation.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below