June 6, 2009 / 10:24 AM / 11 years ago

Kopf-an-Kopf Rennen bei Parlamentswahlen im Libanon erwartet

Beirut (Reuters) - Im Libanon deutet vor den Parlamentswahlen am Sonntag alles auf einen knappen Ausgang hin.

Die pro-westliche Koalition und die von Syrien und dem Iran unterstütze Hisbollah mit ihren Verbündeten liegen jüngsten Umfragen zufolge Kopf an Kopf. Die Schiiten-Miliz will zusammen mit christlichen Parteien die derzeit regierende anti-syrische Koalition ablösen. Die USA, die die Hisbollah als Terror-Organisation einstuft, haben für diesen Fall eine Überprüfung ihrer Hilfszahlungen an den Libanon angekündigt.

Die pro-westliche Allianz hatte 2005 nach dem Attentat auf den anti-syrischen Ex-Regierungschef Rafik al-Hariri die Macht erlangt. Damals musste Syrien nach massivem internationalen Druck seine 29 Jahre währende Militärpräsenz im Libanon beenden. Da es in der Vergangenheit im Vorfeld von Wahlen wiederholt zu Ausschreitungen gekommen ist, soll die Abstimmung am Sonntag von 50.000 Sicherheitskräften kontrolliert werden. Rund 200 internationale Beobachter werden die Wahl in dem Land mit vier Millionen Einwohnern überwachen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below