September 13, 2012 / 5:47 AM / 6 years ago

Vize-Ministerpräsident in Libyen zum Regierungschef gewählt

Libya's Deputy Prime Minister Mustafa Abushagur speaks at a news conference in Tripoli December 4, 2011. REUTERS/Ismail Zitouny

Tripolis (Reuters) - In Libyen ist der Ingenieur Mustafa Abu Schagur zum neuen Ministerpräsidenten gewählt worden.

In der Nationalversammlung des nordafrikanischen Landes erhielt der bisherige stellvertretende Regierungsschef, der lange in den USA lebte, am Mittwoch 96 der 200 Stimmen. Damit setzte sich der Akademiker knapp gegen Mahmud Dschibril durch, der Libyen nach dem Sturz des Machthabers Muammar Gaddafi als Ministerpräsident diente und auf 94 Stimmen kam. Die Wahl fand nur Stunden nach dem tödlichen Angriff auf den US-Botschafter statt. In einem Reuters-Interview hatte Abu Schagur jüngst angekündigt, die wichtigste Aufgabe sehe er in der Lösung der massiven Sicherheitsprobleme.

Der Angriff radikaler Islamisten auf den US-Botschafter und drei Mitarbeiter in Benghasi war weltweit auf Empörung gestoßen. Nach der Revolte gegen Machthaber Muammar Gaddafi hat die libysche Übergangsregierung große Schwierigkeiten, die Ordnung im Land herzustellen. Zahllose bewaffnete Gruppen weigern sich, ihre Waffen niederzulegen, und nehmen das Gesetz häufig selbst in die Hand.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below