January 16, 2020 / 3:01 PM / 2 months ago

Maas - General Haftar sagt Einhaltung von Waffenruhe in Libyen zu

Germany's Foreign Minister Heiko Maas arrives at a European Union foreign ministers emergency meeting to discuss ways to try to save the Iran nuclear deal, in Brussels, Belgium, January 10, 2020. REUTERS/Johanna Geron

Berlin (Reuters) - In Libyen will sich General Chalifa Haftar nach den Worten von Bundesaußenminister Heiko Maas an den Waffenstillstand der Bürgerkriegsparteien halten.

Maas erklärte am Donnerstag nach einem Gespräch mit dem General in Bengasi, Haftar wolle zum Erfolg der Libyen-Konferenz in Berlin einen Beitrag leisten und sei grundsätzlich zur Teilnahme bereit. “Er hat zugesagt, den bestehenden Waffenstillstand einzuhalten”, ergänzte Maas via Twitter. Das Gespräch in Bengasi führte er im Auftrag der EU-Außenminister. Bundeskanzlerin Angela Merkel sprach von einer guten Nachricht. “Wir müssen vor allen Dingen dann bei der Libyen-Konferenz sehen, dass das Waffenembargo wieder eingehalten wird.” Bisher sei das Embargo der UN leider nicht eingehalten worden.

Der französische Präsident Emmanuel Macron kündigte ebenfalls seine Teilnahme an dem Treffen am Sonntag in Berlin an. Zu der Konferenz unter Ägide der UN werden auch Vertreter der USA, Russlands, Großbritanniens, Chinas, der Türkei sowie der Europäischen Union erwartet.

Haftar ist der Gegenspieler des von den Vereinten Nationen (UN) anerkannten libyschen Regierungschefs Fajes al-Serradsch und führt mit seinen Truppen seit Monaten eine Offensive gegen die Hauptstadt Tripolis. Bei Verhandlungen in Moskau hatte Haftar jüngst eine Waffenruhe-Vereinbarung nicht unterzeichnet, während Serradsch dies tat. Während auch die Türkei Regierungschef Serradsch stützt, erhält Haftar Hilfe von Russland, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten und Jordanien.

Die Türkei kündigte an, Soldaten nach Libyen zu schicken. Sie sollten die international anerkannte Regierung in Tripolis unterstützen, sagte Präsident Recep Tayyip Erdogan, der ebenfalls am Sonntag in Berlin sein wird. Es würden alle diplomatischen und militärischen Mittel genutzt, um im Süden der Türkei für Stabilität zu sorgen, das schließe Libyen ein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below