June 10, 2020 / 11:51 AM / 25 days ago

Türkei lehnt ägyptische Initiative für Feuerpause in Libyen ab

FILE PHOTO: Turkish Foreign Minister Mevlut Cavusoglu speaks during a joint news conference following talks with Russian Foreign Minister Sergei Lavrov in Moscow, Russia January 13, 2020. Pavel Golovkin/Pool via REUTERS/File Photo

Ankara (Reuters) - Die Türkei stellt sich gegen eine ägyptische Initiative für eine Feuerpause in Libyen.

Der Plan der Regierung in Kairo ziele darauf ab, dem abtrünnigen General Chalifa Haftar nach dessen jüngsten militärischen Rückschlägen eine Atempause zu verschaffen und erscheine der Türkei nicht als glaubwürdig, sagte Außenminister Mevlut Cavusoglu am Mittwoch der Zeitung “Hurriyet”. Sein Land wolle mit allen Parteien weiter über eine Lösung beraten, diese müsse aber von den Beteiligten unterstützt werden.

Der Plan des ägyptischen Präsidenten Abdel Fattah al-Sissi sieht neben einer Feuerpause Verhandlungen in Genf, den Abzug aller ausländischen Kämpfer sowie die Wahl eines Führungsrats vor. Haftar wird in dem Konflikt von Ägypten, den Arabischen Emiraten und Russland unterstützt, die Regierung in Tripolis vor allem von der Türkei. Russland und die Vereinigten Arabischen Emirate hatten die Initiative Ägyptens begrüßt.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below