January 16, 2020 / 8:06 AM / 4 days ago

Maas zu Gesprächen mit General Haftar in Libyen

Germany's Foreign Minister Heiko Maas arrives at a European Union foreign ministers emergency meeting to discuss ways to try to save the Iran nuclear deal, in Brussels, Belgium, January 10, 2020. REUTERS/Johanna Geron

Berlin (Reuters) - Bundesaußenminister Heiko Maas ist drei Tage vor der Berliner Libyen-Konferenz zu Gesprächen mit General Chalifa Haftar in das nordafrikanische Bürgerkriegsland gereist.

“Mit dem Berliner Prozess haben wir seit langem die beste Chance, einen Einstieg in Friedensgespräche für Libyen zu ermöglichen”, erklärte Maas vor seinem Abflug. Das Gespräch in Bengasi führe er im Auftrag der EU-Außenminister.

Ob Haftar an der Konferenz am Sonntag unter der Ägide der UN teilnehmen wird, ist bislang noch unklar. Haftar ist der Gegenspieler des von den Vereinten Nationen anerkannten Regierungschefs Fajes al-Serradsch, und führt mit seinen Truppen seit Monaten eine Offensive gegen die Hauptstadt Tripolis. Haftar hatte bei Verhandlungen in Moskau jüngst eine Waffenruhe-Vereinbarung nicht unterzeichnet, während Serradsch dies tat.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below