April 9, 2018 / 7:29 AM / 14 days ago

Dax legt zu - Deutsche Bank starten durch

Frankfurt (Reuters) - Die Hoffnung auf eine Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China hat den Dax am Montag ins Plus geschoben.

The German share price index DAX board is reflected in a glass at the stock exchange in Frankfurt, Germany, December 8, 2016. REUTERS/Ralph Orlowski

Der deutsche Leitindex legte 0,4 Prozent auf 12.289 Zähler zu. US-Präsident Donald Trump hatte am Wochenende getwittert, er rechne im Handelsstreit mit Zugeständnissen Chinas. “Heute überwiegt bei den Anlegern wieder die Hoffnung auf eine Lösung auf diplomatischer Ebene”, sagte Thomas Altmann vom Vermögensberater QC Partners. Das Handelsthema werde Börsianer aber noch beschäftigen. “Bis es hier konkrete Ergebnisse oder sogar tragfähige Einigungen gibt, kann noch viel Zeit vergehen.”

Deutlich nach oben ging es für die Aktien der Deutschen Bank, die nach dem Führungswechsel am Wochenende 4,4 Prozent zulegten. Der 47-jährige Christian Sewing, zuvor einer der beiden Stellvertreter des bisherigen Vorstandsvorsitzenden John Cryan, übernahm am Sonntag mit sofortiger Wirkung den Chefposten. Sewing will die Aufstellung der Investmentbank genau unter die Lupe nehmen und hart durchgreifen. Im Sog der Deutschen Bank legten auch die Aktien der Commerzbank zu - sie notierten 1,9 Prozent fester. Auf der Verliererseite standen E.ON und Beiersdorf mit Abschlägen von 0,2 Prozent.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below