October 14, 2019 / 7:09 AM / a month ago

Dax-Rally vorerst beendet - Daimler im Blick

A DAX logo is pictured at the trading floor of the stock exchange in Frankfurt, Germany December 29, 2017. REUTERS/Ralph Orlowski

Frankfurt (Reuters) - Mit Ernüchterung reagieren Anleger auf die Teil-Einigung im Zollstreit zwischen den USA und China.

Enttäuschend seien außerdem die bislang ausgebliebenen Fortschritte bei den Brexit-Verhandlungen. Der Dax verlor zur Eröffnung 0,4 Prozent auf 12.463 Punkte, nachdem er am Freitag in der Hoffnung auf Durchbrüche bei diesen Dauer-Krisen knapp drei Prozent zugelegt hatte.

Experten zufolge verbessert das Abkommen zwischen den beiden weltgrößten Volkswirtschaften die Aussichten für die Konjunktur kaum. Außerdem sei der Vertrag noch nicht unterschrieben. Gleichzeitig bezweifelten Analysten, dass bis zum EU-Gipfel Ende der Woche eine Lösung für den Brexit-Streit gefunden werden kann.

Bei den Unternehmen stand Daimler im Rampenlicht. Der Autobauer muss wegen unzulässiger Abgas-Technik in Dieselmotoren hunderttausende Fahrzeuge zurückrufen. Daimler-Aktien gehörten mit einem Minus von 0,9 Prozent zu den größten Verlierern im Dax.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below