November 18, 2019 / 8:26 AM / in 17 days

Dax kaum verändert - Handelsgespräche skeptisch beäugt

A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt, Germany, May 8, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind zu Wochenbeginn in der Deckung geblieben.

Auch positive Signale von den jüngsten Handelsgesprächen zwischen den USA und China konnten die Kurse nicht anschieben. Der deutsche Leitindex Dax kam zur Eröffnung am Montag kaum vom Fleck. Die chinesische Regierung hatte das Telefonat von Vize-Ministerpräsident Liu He mit dem US-Handelsbeauftragten Robert Lighthizer und US-Finanzminister Steve Mnuchin am Freitag als konstruktiv bezeichnet. Während einige Börsianer die neuen Verhandlungen als ermutigend werteten, bemängelten andere fehlende konkrete Fortschritte.

Bei den Aktienwerten stand Qiagen im Rampenlicht. Der Biotech-Konzern hat nach eigenen Angaben mehrere unverbindliche Übernahme-Offerten erhalten. Das Unternehmen passe strategisch zu fast allen Firmen der Branche, schrieb Analyst Volker Braun vom Bankhaus Lampe. Die zu erwartenden Synergien lägen bei bis zu 200 Millionen Dollar. Vor diesem Hintergrund rechne er mit Offerte oberhalb von 40 Euro je Aktie. Ein Übernahmekampf sei nicht ausgeschlossen. Qiagen-Aktien stiegen zur Eröffnung um bis zu 13,1 Prozent auf ein 19-Jahres-Hoch von 38,51 Euro.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below