February 13, 2020 / 8:24 AM / 16 days ago

Starke Zunahme der Coronavirus-Fälle in China belastet Dax

A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt, Germany, May 8, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Frankfurt (Reuters) - Der sprunghafte Anstieg der Zahl an Coronavirus-Infektionen in China bereitet den Anlegern in Frankfurt Sorgen.

Der Dax gab am Donnerstag in den ersten Handelsminuten 0,4 Prozent auf 13.696 Punkte nach. Angesichts der rund 15.000 Neuinfektionen und weiterer 254 Todesfälle kehre die Erkenntnis in die Köpfe der Anleger zurück, dass die Situation völlig ungewiss sei, sagte Milan Cutkovic, Marktanalyst beim Brokerhaus AxiTrader. Damit könne man auch nur sehr vage über negative Folgen urteilen. “Von Panik an der Börse keine Spur, aber die Volatilität dürfte nun wieder zunehmen.”

Um 2,5 Prozent abwärts ging es für die Airbus-Aktien. Der europäische Flugzeugbauer leidet unter den Folgen eines Korruptionsskandals, im vergangenen Jahr fiel ein Verlust von 1,36 Milliarden Euro an. Einige Anleger nähmen nun Gewinne mit, sagte ein Börsianer.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below