July 12, 2018 / 5:54 AM / 2 months ago

Europas Anleger holen vor Beginn der US-Bilanzsaison Luft

Frankfurt (Reuters) - Europas Aktienanleger haben sich am Donnerstag vorsichtig aus der Deckung gewagt.

The German share price index, DAX board, is seen at the stock exchange in Frankfurt, Germany, November 17, 2017. REUTERS/Staff/Remote

Das Bekenntnis von US-Präsident Donald Trump zur Nato habe einigen Investoren Mut gemacht, sagte ein Händler. “So scheint es wenigstens an einer Front Entspannung zu geben.” Zudem setzten viele Anleger auf gute Firmenbilanzen. Allerdings schwebe weiter der chinesisch-amerikanische Zollstreit über den Märkten. Der Dax stieg um 0,6 Prozent auf knapp 12.493 Punkte. Auch der EuroStoxx50 legte zu. An der Wall Street notierte der Dow Jones zum europäischen Handelsschluss 0,7 Prozent höher.

Nach der scharfen Kritik an Deutschland und anderen Verbündeten bekannte sich Trump beim Nato-Gipfel in Brüssel bei einer Pressekonferenz grundsätzlich zum transatlantischen Verteidigungsbündnis. Allerdings setzte er Diplomaten zufolge beim Thema Wehrausgaben den Bündnispartner ein Ultimatum bis zum nächsten Jahr.

Händler verwiesen darauf, dass es im Vorfeld eine große Verunsicherung über das Treffen gegeben habe. “Einige hatten schon ein jähes Ende der Nachkriegsordnung befürchtet”, sagte ein Markteilnehmer. Nunmehr könne man sich zumindest vorläufig wieder den Wirtschaftsdaten zuwenden. Im Fokus steht dabei die US-Berichtssaison, die am Freitag mit der Veröffentlichung der Bilanzen der Großbanken JP Morgan, Wells Fargo und Citigroup einen ersten Höhepunkt erreicht.

RHEINMETALL NACH NATO-GIPFEL GESUCHT

Zu den Favoriten im Dax zählte zum Handelsschluss Linde: Laut Insidern steht die Genehmigung der Fusion des Industriegase-Konzerns mit dem US-Rivalen Praxair durch die europäischen Kartellwächter kurz bevor. Die Aktien legten 1,8 Prozent zu. Ganz oben im Dax standen auch die Papiere von FMC und dem Mutterkonzern Fresenius mit einem Plus von je rund zwei Prozent. Händler verwiesen auf Analystenempfehlungen für den Dialysekonzern FMC.

Ein optimistischer Ausblick und ein Zukauf in der Schweiz machte den Anlegern bei Gerresheimer Kauflaune: Die im MDax gelisteten Aktien stiegen um 7,6 Prozent. Der Verpackungshersteller baut sein Geschäft mit Mikropumpen für medizinische Anwendungen aus.

Zweitstärkster Wert in der zweiten deutschen Börsenliga waren die Papiere von Rheinmetall mit einem Aufschlag von 5,2 Prozent. “Die Anleger haben die Aktien angesichts der Aussicht auf höhere Militärausgaben wiederentdeckt”, sagte ein Händler. Die Papiere der französischen Rüstungsfirma Thales gewannen über zwei Prozent.

Ein Bieterrennen ließ die Herzen der Aktionäre bei der Pay-TV-Gruppe Sky höher schlagen: Die US-Unterhaltungsriesen Twenty-First Century Fox und Comcast übertrumpften sich gegenseitig mit Geboten für den britischen Sender. Die Sky-Aktien legten 3,4 Prozent zu. In New York waren auch Comcast-Titel gefragt, die um 1,5 Prozent stiegen.

Mit seiner milliardenschweren Übernahmeofferte für den Softwareanbieter CA erwischte Broadcom in New York die Anleger auf dem falschen Fuß. Die Aktien des Chipkonzerns stürzten um über 15 Prozent ab. CA-Titel zogen dagegen um 18 Prozent an.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below