March 26, 2020 / 7:32 AM / 9 days ago

Dax niedriger erwartet - GfK-Index im Blick

Frankfurt (Reuters) - In Erwartung weiterer Konjunkturdaten wird der Dax Berechnungen von Banken und Brokerhäusern zufolge am Donnerstag niedriger starten.

A plastic bull figurine, symbol of the Frankfurt stock exchange is pictured in front of the share price index DAX board at the stock exchange in Frankfurt, Germany, May 8, 2017. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Am Mittwoch hatte er dank der Rettungspakete von Bund und US-Regierung 1,8 Prozent im Plus bei 9874,26 Punkten geschlossen.[L8N2BI6YN]

Nach dem Absturz des Ifo-Index, der die Stimmung in den deutschen Chef-Etagen widerspiegelt, werden Börsianer genau beobachten, wie sich die Coronavirus-Pandemie auf die Kauflaune der Verbraucher niederschlägt. Experten rechnen mit einem Rückgang des GfK-Index auf 7,1 Punkte von 9,8 Zählern.

Außerdem berät die Bank von England (BoE) über ihre Geldpolitik. Nach der Notfall-Zinssenkung der vergangenen Woche und der geplanten Ausweitung der Wertpapierkäufe erwarten Experten vorerst keine weiteren Schritte.

Schlusskurse europäischer Indizes Stand

am vorangegangenen Handelstag

Dax 9.874,26

Dax-Future 9.608,50

EuroStoxx50 2.800,14

EuroStoxx50-Future 2.672,00

Schlusskurse der US-Indizes am Stand Veränderung

vorangegangenen Handelstag

Dow Jones 21.200,55 +2,4 Prozent

Nasdaq 7.384,30 -0,5 Prozent

S&P 500 2.475,56 +1,2 Prozent

Asiatische Indizes am Stand Veränderung

Donnerstag

Nikkei 18.664,60 -4,5 Prozent

Shanghai 2.769,53 -0,4 Prozent

Hang Seng 23.337,74 -0,8 Prozent

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below